Supervision für Mediatoren & Coaches

Zertifizierte Mediatoren & lizenzierte Mediatoren

Um den Titel Zertifizierter Mediator / Zertifizierte Mediatorin tragen zu dürfen, ist im ersten Jahr nach Abschluss der Ausbildung ein Praxisfall nachzuweisen und innerhalb von 2 Jahren vier weitere Fälle. Alle Fälle müssen in Einzelsupervision supervidiert sein.

Grundlage hierfür ist das Mediationsgesetz und die Rechtsverordnung von 2017.

Sie haben vor, die Lizensierung bei einem Verband, wie dem Bundesverband für Mediation zu beantragen? Dafür brauchen Sie ebenfalls supervidierte Praxisfälle.

Als lizensierte Ausbilderin für Mediation (c) BM und Weiterbildung in Supervision stellen Sie damit sicher, dass die Supervisionen den formalen und inhaltlichen Anforderungen gerecht werden, also anerkannt sind.

Rufen sie an: 08303-2619915 Gisela Krämer

Einzelsupervision

Einzelsupervision

Als Zertifizierter Mediator benötigen Sie Einzelsupervision für Ihre Praxisfälle. Für unsere Teilnehmer ist die erste Supervision zur Erlangung des Titels Zertifizierter Mediator in der Ausbildung enthalten.

Rufen Sie gerne an, wir vereinbaren einen Termin. Auch Telefonisch und per Skype.

Gerne können Sie einen Tag Supervision auch als Weiterbildung nutzen. Die Einzelsupervision findet ebenfalls nach vorheriger Absprache an diesen Tagen statt.

Fallsupervision für Coaches & Mediatoren

Coaches und Mediatoren/innen besprechen in der Fallsupervision besondere Fragen im Umgang mit bestimmten Kunden, planen und verbessern die Prozesse und klären eigene Fragen.

Die Supervision dient dabei als Spiegel, Konflikte und Ressourcen werden deutlich und Lösungen gefunden. Reflektion und Entlastung ist das Ziel.

Fallsupervision ist sinnvoll und notwendig, um sich fachlich auszutauschen und neue Perspektiven auf die eigene Arbeit zu gewinnen. Ebenso sind die Zeiten notwendig, um Anerkennungen bei Verbänden und Gesetzesanerkennungen zu erhalten oder zu behalten. Auch Auftraggeber hinterfragen den Qualitätserhalt, was Sie als Coach und Mediator/in dazu tun und wo Sie es tun.

Was bedeutet Supervision?

Supervision steht für "Über-Blick" ist eine Form der Beratung.
Wir vereinbaren Ziele und Arbeitsfragen, die in einer vertrauensvollen Umgebung geklärt und bearbeitet werden.

Gruppensupervision

Termine Gruppensupervision

  • 20. Juli 2019

  • 14. Dezember 2019

Kosten

Supervisionstag: 180 € / Tag zzgl. MwSt. = 214,20 €

Einzelsupervisionsstunde für Teilnehmer der Ausbildungen bei PFEOS: 120 € / Std. zzgl. MwSt. = 142,80 €

Einzelsupervisionsstunde für externe Interessenten: 140 € / Std. zzgl. MwSt. = 166,67 €

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren.